Antarktis 2018 – 1. Etappe: Buenos Aires

Am Puerto Madero

01./02.01.2018

Zunächst mal euch allen ein frohes, neues Jahr.
Wir durften Silvester auf der Anreise gleich dreimal feiern – 1. Mal nach unserer Zeit, 2.Mal nach englischer Zeit – Flug ging über London, was ja minus 1 Std zu uns hat. Da es auch eine englische Fluggesellschaft war, gab`s an Bord auch den obligatorischen Silvesterchampus. Und dann das 3. Mal hätten wir nach argentinischer Zeit – also 4 Std. zurück, noch mal feiern können wenn wir`s nicht verpennt hätten.
Von London fliegt man ca. 13 Std. bis Buenos Aires. Diese schöne Stadt in der sommerliche Temperaturen herrschen erkunden wir zu Fuß und sehen hochmoderne Gebäude wunderschöne Ecken mit Straßencafes, prunkvolle alte Gebäude und auch an vielen Ecken das typische Elend das nahezu allen Großstädten zueigen ist. Eines unserer geplanten Ziele ist die Brücke Puente de la Mujar. Wie sich vor Ort herausstellen sollte, eine nicht ganz einfache Aufgabe, die in einem guten Foto festzuhalten – wir haben das Hafenbecken, welches sie überspannt einige Male hierfür umrundet. Natürlich wollten wir diese tolle Brücke und einige andere Motive auch noch in nächtlicher Beleuchtung aufnehmen und so wurde es wieder ein sehr langer Tag bis wir im Hotel zurück waren.
Heute führt uns ein Inlandsflug nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Erde. Dort werden wir noch einmal übernachten, bevor wir übermorgen auf der MS Expedition an Bord gehen, die dann für 9 Tage unser Zuhause sein wird.

(Visited 73 times, 1 visits today)

You may also like