Antarktis 2018 – von verlorenen Orten und purem Leben

Wir starten am Vormittag zu unserem ersten Landgang der Whalers Bay auf Deception Island. Diese Insel hat eine große historische Vergangenheit und ist heute ein sehr interessanter, viel besuchter Lost Place. Leider haben wir echtes antarktisches Wetter, Wind, Wellen, Schneetreiben, was gerade das Fotografieren zu einer sehr anspruchsvollen Aufgabe werden lässt.
Wir kehren zum Schiff zurück, und während unseres Mittagessens bringt uns unser Kapitän zum „Elephant Point“. Wir setzen bei starkem Wellengang mit den Zodiacs über, und schon wird klar, warum der Ort so heißt: Überall liegen Seeelefanten rum, die Bullen wiegen bis zu 5 Tonnen und tragen ununterbrochen neben den zarten Gentoo-Pinguinen lautstark ihre kleinen Streitereinen aus.
Die Pinguine haben Nachwuchs; es ist eine Freude ihnen zuzusehen, wie die Jungtiere bei Mutti „anklopfen“ und dann der komplette Kopf im Hals der Mutter verschwindet, da es dort die ersehnten Leckereien gibt.
Ein weiteres imposantes Naturschauspiel, welches wir erleben dürfen.

(Visited 51 times, 1 visits today)

You may also like